DÄGAM

Deutsche Ärztegesellschaft für Ayurveda-Medizin e.V.

Augenbad mit Ghee

In der ayurvedischen Medizin gehört das Ghee-Augenbad zu einem wichtigen Teil der Behandlung vieler Augenerkrankungen und trockener Augen. Sie benötigen hierzu hochwertiges Ghee, ggf. auch spezielle medizinierte Ghee-Zubereitungen (hierzu berät Sie Ihr Ayurveda-Arzt) und eine in der Apotheke erhältliche Augenbadewanne.


Durchführung:

Sie erwärmen das Ghee im Wasserbad auf ca. 33 Grad Celsius, bis  es sich verflüssigt hat, klar ist und eine goldgelbe Farbe hat. Wichtig ist, dass das Ghee für die bevorstehende Anwendung die normale Körpertemperatur von max. 37 Grad Celsius nicht überschreitet! (bitte mit dem Thermometer nachmessen)

Sie füllen damit ihre Augenbadewanne und baden nach vorne übergebeugt ca. 10 Minuten lang Ihr Auge geöffnet in der Flüssigkeit.

Dann entfernen Sie das gebrauchte Ghee aus der Augenbadewanne und wiederholen den Vorgang ggf. mit ihrem anderen Auge.

Gebrauchtes Ghee bitte nicht wieder verwenden! Achten Sie auch darauf, die Augenbadewanne nach Gebrauch gut zu reinigen und mit etwas Alkohol zu desinfizieren.

Für Fragen zur Häufigkeit und anderen Behandlungsdetails wenden Sie sich bitte an Ihren Ayurveda-Arzt. Diese Aufklärung ersetzt kein therapeutisches Gespräch.